Goldene Hochzeit - Verliebt wie am ersten Tag

Die Mindener Stichlinge feiern Jubiläum: Deutschlands ältestes aktives Amateurkabarett wird 50 und ist wieder auf Tour

Minden. Deutschlands ältestes, aktives Amateurkabarett feiert Jubiläum. Unter dem Motto »Goldene Hochzeit - verliebt wie am ersten Tag« lassen die Stichlinge 50 Jahre Amateurkabarett ab Januar 2016 Revue passieren. Premiere ist am Freitag, 22. Januar 2016, um 20 Uhr in der Sparkasse in Minden, Königswall 2. Anschließend wird das Programm bis Mai in weiteren Städten des Mühlenkreises gespielt.

Mindener StichlingeDie Stichlinge in ihrer Jubiläumskarosse auf der Fahrt zur Goldenen Hochzeit mit ihren treuen Zuschauern von links Stephan Winkelhake, Frank Oesterwinter, Birgit Hausmann, Kirsten Gerlhof, Annika Lindemann und Rolf Berkenbrink. Foto: Bernd Hausmann

Kein Thema, vor dem die Stichlinge Halt machen: Egal wie kalt, Hauptsache warm. Die Grammatik der Ehe. Die Ente von der Rente. Glucken und ihre Brut. Banken ohne Schranken. Deutsche Bahn: Absurdistan oder Bahncard für Elche. Streichorchester der Berliner Kakophoniker. Das Alfa und sein Omega. Gesicherte Einbrüche. Rechnung für Überhang. Soweit die Füße tragen. Kommunal Tango. Die SPD sucht ihre Mutti. Griechischer Wein. Und vieles mehr... Beim aktuellen Programm hatte das Publikum ein Wörtchen mitzureden und konnte in der vergangenen Kabarettsaison Wünsche per »Wunschbäumchen« äußern. Welche Stücke oder Songs aus 49 Jahren wünschten sich Besucher zum 50-jährigen Jubiläum des Kabarett Mindener Stichlinge?

Das Ergebnis: über 1.000 abgegebene Wünsche. Wer den Titel des Stückes oder Songs aus 45 Programmen nicht mehr genau wusste, beschrieb Inhalt oder Szene. Um allen Wünschen gerecht zu werden, müssten die Stich-linge fünf verschiedene Programme spielen. Daher wurden nur die meist genannten Texte und Songs ausgewählt. Die Zuschauer erwartet also eine gelungene Melange aus neuen und von Stichlingsfans gewünschten Stücken. Überraschenderweise viele Texte, die trotz ihres Alters nichts an Aktualität eingebüßt haben. Was einst als Satire gedacht war, ist oft Realität geworden. 50 Jahre und verliebt wie am ersten Tag. Die Stichlinge wollen in der folgenden Zusammensetzung ihr Publikum begeistern: Rolf Berkenbrink, Kirsten Gerlhof, Birger Hausmann, Annika Lindemann, Frank Oesterwinter und Stephan Winkelhake am Klavier Co-Regie: Jürgen Juchtmann Leitung, Regie, Management: Birger Hausmann (Text: Minder Stichlinge) Alle Termine und Vorverkaufsstellen im Netz http://www.stichlinge.de/index.php/termine

Durch dieses Land muss ein Schluck gehen!

»Liedgut auf Leergut«: Das ist das Motto der professionellen Flaschenmusiker des GlasBlasSing-Quintetts aus Berlin

Melle-Buer. Der erste Advent beginnt in diesem Jahr in der Martinikirche Buer mit einem ganz besonderen Konzert. Erstmalig spielt dort das GlasBlasSing-Quintett am Sonntag, 29. November. Konzertbeginn ist um 18:00 Uhr. In ihrem Weihnachtsspezial singen die professionellen Flaschenmusiker, erzeugen Rhythmen und spielen »Liedgut auf Leergut«. So heißt das unterhaltsamte Adventsprogramm denn auch: Süßer die Flaschen nie klingen!

Liedgut auf LeergutKein »Aberheidschibumbeidschi« an still und starr ruhenden Seen: Da macht es »Kling, Glöckchen, klingelingeling« auf dem Jägermeister-Xylophon, »Parapapampam« auf der WasserspenderDjembe oder »Tätärätätä« auf der grünen 0,33 Liter Longneck-Flasche vom Getränkemarkt nebenan.

Die fünf Berliner Herren des GlasBlasSing-Quintetts sind die europäischen Pioniere der  Flaschenmusik. Sie beweisen, wie unterhaltsam Recycling sein kann. Was die Musiker in ihren Konzerten beweisen, gehört in die Kategorie »unglaublich, aber wahr«. Eine verrückte musikalische Idee, die nun schon seit Jahren perlt, schäumt und erfrischt. Getreu dem zeitlosen Motto des Ensembles: »Durch dieses Land muss ein Schluck gehen!« Mal mundgeblasen, mal von Hand geklöppelt reiht sich eine auf links gedrehte Festtags-Weise an die nächste und sorgt für frischen Wind im klassischen Advents-Liedgut. Dazwischen werden üppig Flaschenmusik-Evergreens beschert. Was macht sie eigentlich aus, diese ganz spezielle Stimmung im Advent und an den Festtagen? Die Traditionen und Bräuche? Die Geschenke nebst den Herausforderungen, sie zu beschaffen? Die kurzen und kalten Dezembertage? Oder am Ende doch die Gedanken an die Liebsten? Das GlasBlasSing Quintett hat sich für all diese Fragen die unmöglichsten Antworten ausgedacht und sie mit reichlich unpassenden Melodien versehen. Wem dann noch hochwertige Weihnachtsgeschenke fehlen, der macht beim speziellen Flaschenmusik-Weihnachtslied-Memory mit und gewinnt sich welche. Lasst uns froh und munter sein und uns recht von Herzen freuen auf das Weihnachtsprogramm des GlasBlasSing Quintetts.

Nummerierte Platzkarten zu 24,- Euro sind im Vorverkauf hier erhältlich: Info- und Kartentelefon der Martinimusik 0173-2505926. Die Abendkasse hat am Veranstaltungstag ab 17:00 Uhr geöffnet.

 

 

Panorama Verlags- und Werbegesellschaft mbH
Neue Umschau · Horst Husemöller · Alfredstr. 10 · 32312 Lübbecke · Telefon 05741 297420 · E-Mail: redaktion@neue-umschau.de