Seifenkisten feiern tolles Comeback


Lübbecke. »Dass das Wetter halten würde, war mir klar. Das Seifenkistenrennen 2016 selbst war eine großartige Gemeinschaftsleistung von Schulen, Vereinen, Firmen und Organisationen - typisch Lübbecke eben.« So kurz, knapp und treffend bilanzierte Bürgermeister Frank Haberbosch das Ereignis, mit dem am Sonntag in der Wiehengebirgsstadt mal wieder Geschichte geschrieben wurde.

Für Lübbecke Marketing als Macher des ersten Seifenkistenrennens nach vielen Jahrzehnten in der Wiehengebirgsstadt war dieses erste eigene Projekt sozusagen die »Feuertaufe« nach der Vereinsgründung vor genau einem Jahr. Gemeinsam mit vielen freiwilligen und professionellen Helfern wurde diese Mammutveranstaltung seit Herbst 2015 vorbereitet. Ergebnis: Das war nicht einfach nur ein »läppisches« Seifenkistenrennen – das war ein richtig guter Tag für die gesamte Familie.

Insgesamt gingen beim Lübbecker Seifenkistenrennen 18 Seifenkisten mit jeweils vier Fahrern an den Start. Die Siegermannschaften der Junior- und der Seniorklasse wurden in Vorläufen und Zwischenläufen ermittelt. Abschließend fuhren jeweils die vier schnellsten Fahrer (aus vier verschiedenen Teams) in Halbfinal- und Finalläufen die Einzelwertungen beider Klassen aus. Die jeweils drei bestplatzierten Einzelfahrer und Mannschaften der beiden Klassen erhielten zum Abschluss des Rennens Pokale, alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekamen eine Urkunde.

Und hier die Rennergebnisse:

Einzelwertung - Junioren 1. Dana Schönfeld, 2. Jakob Nentwich, 3. Jasper Hachmeister   Einzelwertung - Senioren 1. Nick Hibert, 2. Niclas Broeldiek, 3. Emirhan Önk Teamwertung - Juniorenklasse 1. Green Hornets - Schule Rodenbeck, 2. Wiehenblitz - Stadtschule Lübbecke, 3. Gehlenracer - Grundschule Gehlenbeck Teamwertung - Seniorenklasse 1. Rasende Falken II - Hauptschule Lübbecke, 2. Grüner Blitz - Stadtschule Lübbecke, 3. Oldendorfer Heiße Kiste - Hauptschule Pr. Oldendorf.

Neben den Hauptrennen sorgten Nostalgierennen und Hobbycar-Rennen in den Pausen für Unterhaltung der Zuschauer an der perfekt abgesperrten und gesicherten Strecke. Aber auch beim Seifenkistenrennen gibt es - wie bei richtigen Rennern - Pannen. So gaben Lenk- und Seilzüge schon mal überraschend ihren Geist auf, sorgten für einen kleinen Unfall ohne Folgen oder unerwartete Einläufe. Alles kein Problem und schnell vergessen von Fahrer wie Organisatoren und Sponsoren, die den Siegern zum Schluss die Pokale überreichten.

   (Text: www.hallo-luebbecke.de)


 

 

Panorama Verlags- und Werbegesellschaft mbH
Neue Umschau · Horst Husemöller · Alfredstr. 10 · 32312 Lübbecke · Telefon 05741 297420 · E-Mail: redaktion@neue-umschau.de